Xovilichter SEO Challgenge – Xovilichter SEO-Contest by Xovi

Ein neuer SEO Contest von XOVI startet dieses Jahr. Das Keyword ist dieses Mal “XOVILICHTER“. Der Wortlaut von Xovilichter wird wohl daher rühren, dass XOVI der Veranstalter ist und das Event am 19. Juli 2014 im Rahmen der Kölner Lichter stattfinden wird.

XOVILICHTER Challenge bei Google

Der Kölner SEO-Tool Hersteller XOVI hat Preise in Höhe von 25.000 EUR gesammelt, um diese an die Challenge-Teilnehmer zu verlosen. Der erste Preis ist sogar ein Auto!!! Wie krass ist das denn?

Dynapso und der Nico

Mit der Domain Dynapso hat Nico bereits einige Contests gewonnen. Beim Xovilichter Contest ist es schon wieder auf den erste Positionen mit dabei und macht den Wettbewerb wieder richtig smart mit seinem Ranking-Check Tool Dynapso. Mal sehen wie start Herr Sacotte als SEO bei der Xovi Challenge dieses Mal bei Google nach vorne kommt.

Kölner Lichter 2014 – Keyword, Teilnehmer & Preise

Ähnliche Begriffe, die Frau WDF und Herr IDF erwarten könnten: xovi dynapso seo kölner 2014 wettbewerb challenge contest keyword lichter tool preise ranking google domain, gewinnspiel, mai, xovi, xovi, seo, 2014, gewinnspiel, challenge, wettbewerb, xovi, tool, preise, ranking, google, domain, sacotte, seo, 2014, gewinnspiel, wettbewerb, contest, keyword, tool, seo, 2014, challenge, seo 2014 challenge contest keyword mai preise ranking domain smart

Update: Semantische Xovi Keywords für Xovilichter

dynapso kölner lichter sacotte 2014 smart gewinnspiel challenge omsag wettbewerb contest keyword mai preise teilnehmer news ranking gewinner juli event marketing online

Weitere Teilnehmer die beim XOVILICHTER-Contest mitmachen

Hier findet Ihr den Xovilichter Beitrag von Carsten Tauber

SEOkanzler: Alle Geheimnisse und Tricks der Teilnehmer!

SEOkanzler-seo-kanzler

Ich habe mich schon als SEOkanzler aufstellen lassen und versuche zum ersten Mal mein Glück bei so einem überflüssigen SEO-Zeugs :) Aber gut, da der Oliver von der SEOkomm und der Fabian vom SEOday das veranstalten, habe ich mir gedacht, ich muss mal mitmachen. In diesem SEOkanzler-Blogposting werde ich witzige und kuriose Maßnahmen des Contests ans Tageslicht bringen und mir mit verschiedenen Tools die Backlinks, die Content-Ideen und die WDF-IDF Textierung genauer anschauen.

Gefunden: Heute um 11.00 Uhr eBay Kleinanzeigen

Ich dachte ich sehe nicht richtig, als ich das hier gesehen habe. Da rankt einer mit seinen eBay-Kleinanzeigen zu SEOkanzler, sehr cool!

SEOkanzler Foto

SEOkanzler: Snippet eines witzigen Optimierers zum SEO-Kanzler

Bildergalerie zum SEOkanzler

SEOkanzler-seo-kanzler

SEOkanzler: SEOday Teaserbild

SEOkanzler-seo-kanzler

Bilderergebnisse 07.10.2013: Suchbegriff "SEOkanzler"

SEOkanzler Tobias Fox (Kandidat!)

SEO-Kanzler-SEOkanzler

SEO-Kanzler Tobias Fox

SEOkanzler Tobias Fox (Kandidat!)

SEO-Kanzler Tobias Fox

SEO-Kanzler Tobias Fox

Und jetzt noch ein bisschen WDF-Futter für Google

SEOkanzler, SEOkanzler, SEOkanzler…

SEOkanzler, SEO Kanzler, SEOkanzler, SEOkanzler, SEOkanzler, SEO Kanzler, SEOkanzler, SEOkanzler, SEOkanzler, SEO Kanzler, SEOkanzler, SEOkanzler
SEOkanzler

UPDATE: 14.10.2013 zum SEOcontest SEOkanzler

Der SEO-Contest von SEOday und SEOkomm inkl. ein wenig WDF-IDF Optimierung von SEOlyze:

Außerdem habe ich hier noch zum Thema SEOkanzler einen Artikel geschrieben, der aktuell laut DYNAPSO.de auf #40 rankt. Das geht noch deutlich besser.

Auf meinem privaten Blog zum Thema Onlinemarketing findet Ihr weitere Infos zum SEOkanzler

Wie vermeide ich Duplicate Content mit Unique Content / Unique Value?

rand fishkin

In einem knapp 8-minütigen Video-Tutorial erklärt Rand Fishkin von SEOmoz, was man bei der Erstellung von hochwertigem Content beachten muss. Immer wieder kehr die Frage auf, was ist eigentlich genau Duplicate Content und wie vermeide ich ihn? Die Frage muss eigentlich heissen: Was kann ich inhaltlich für meine Zielgruppe (Leser, Kunden, …) als Mehrwert aufbereiten und präsentieren? Am Beispiel eines Hotelvergleich-Portales erwähnt Rand, dass zusätzliches Unique Fotomaterial, Reportagen der Örtlichkeiten, Wetterberichte und Informationen zur Nachbarschaft bspw. einen besonderen Mehrwert schaffen könnten. Bitte lasst die Finger davon und kopiert Inhalte 1 zu1 von anderen Seiten und versucht diese leicht abzuändern. Das hat Google algorithmisch wohl schon im Griff. Gibt es jemanden, der hierzu schon einen Test gewagt hat?

SEOmoz whiteboard Friday FTW

Für Einsteiger, Erfahrene und Profis kann ich den Whiteboard Friday von SEOmoz nur empfehlen. Rand Fishkin und seine Crew präsentieren in diesen kurzen Videos alles rund um das Thema SEO, Suchmaschinen und Content. Also bitte schnappt Euch den RSS-Feed hier.

Kostenloser Backlink-Checker: Interview mit Sebastian von Backlinktest.com

backlinktest-logo

Mit Backlinktest.com gibt es einen weiteren, kostenlosen Dienst für Suchmaschinenoptimierer, um Backlinkinformationen zu erhalten. Ich habe Sebastian von Backlinktest.com einige Fragen geschickt, da ich kostenlose Tools immer super finde, wenn sie gute Daten liefern.

1. Stell Dich bitte kurz vor, wer bist Du, was machst Du aktuell? Woher kennt man Dich?

Hallo Tobias, erst einmal Danke für deine Interviewanfrage! Mein Name ist Sebastian Schöne, bin Diplombetriebswirt und seit einigen Jahren selbstständig. Ob man mich und meinen Geschäftspartner (Maik) kennt, weiß ich natürlich nicht. Dafür aber vielleicht einige unserer Projekte!? Der ein oder andere ist eventuell schon mal auf seojobberse.de oder bloggerjobs.de gestoßen. Insbesondere auf ersterer hatten wir schon so ziemlich alle Adressen von „AOL“ bis „Xovi“ als Inserenten begrüßt.

2. Für alle, die sich für die Materie interessieren. Wie genau funktioniert eigentlich Dein Crawler? Und welche Art von Crawler nutzt Ihr für Backlinktest.com?

Also man nehme …. nein, wie der im Einzelnen funktioniert, kann ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten :) Damit könnte man durchaus ganze Bücher füllen. Das hat schon einen touch von rocked-science. Dahinter steckt eine aufwändige Eigenentwicklung, die maßgeblich ein Dr. der Informatik entwickelt. So etwas gibt es, wie du dir sicher vorstellen kannst, nicht von der Stange. Vereinfacht ausgedrückt, hangelt sich so ein Bot von Link zu Link im Internet, ähnlich wie eine normale Suchmaschine. Dabei gibt es aber Unmengen an Problemen technischer und informationsverarbeitungstechnischer Natur. Und für jedes dieser müssen Verfahren und Lösungsstrategien erarbeitet werden. Selbst nach 2 Jahren gibt es da immer noch viel Optimierungspotenzial und einige kleine Probleme.

Foto / Bild von Backlinktest.com

Hier ein Screenshot der Eingabemaske von Backlinktest.com - Clean aber funktional

3. Für Milliarden von Datensätzen benötigt man richtig fette Rechenpower und gut strukturierte Datenbanken. Wie ist das technische Setup von Backlinktest.com beschaffen?

Zu der Aussage gebe ich dir erst einmal uneingeschränkt Recht. In diesem Feld kommt schon ordentlich was an Daten zusammen und da muss man in ganz anderen Dimensionen denken, wie auf einem Bürorechner. So ein Crawler ist ja wie ein Maulwurf, der statt Erde Terrabytes an Daten durchforstet. Die Spezifikationen will ich nur ungern verraten, aber ich sag mal so. Man muss schon ganz ans Ende des Regals und der Preisskala beim Hoster greifen und noch einige Features hinzubuchen. Das Beste ist also gerade gut genug.

4. Aktuell kann man mit Backlinktest.com die Werte PageRank, OVI, Alexa, Follow, External Domain-Links, Quality, Typ, Linktext, IP je Link abfragen und zusätzlich als PDF Exportieren. Planst Du weitere Funktionen einzubauen, wenn ja welche und wann?

Ja das ist richtig. In Kürze ist, auf mehrfachen Wunsch, noch ein CSV-Export angedacht. Rein platztechnisch gibt es leider kaum noch Spielraum für mehr Infos in der Tabelle. Wenn, müssten wir wohl das Design deutlich verbreitern. Einige Ideen haben wir, aber noch nichts Konkretes. Vielmehr wird es Drumherum noch einige nette Funktionen geben. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten.

5. Du hast mit Backlinktest.com einen kostenlosen Dienst erschaffen, um eine AdHoc Backlink-Analyse zu starten. Wirst Du hier ein Freemium-Modell oder gar ein komplett kostenpflichtiges Tool daraus machen?

Nein, bisher gibt es definitiv keine Pläne für ein Bezahlmodell. Zwar würde das helfen, die Entwicklung noch besser voran zu treiben, aber ich bin eigentlich strikt gegen kostenpflichtige Dienste. Solang sich genug Sponsoren finden, soll Backlinktest.com kostenlos bleiben.

6. Sind Deine Linkdaten ausschließlich selbst erfasst, oder nutzt Du zusätzliche API-Funktionen von Dritten, um Deine Daten anzureichern?

Zu 99% nutzen wir unsere eigenen Daten. Diese reichern wir nur mit dem kleinen Prozentsatz an, den noch Google und Bing liefern. Das ist bekanntlich aber sehr wenig. Warum? Zu Beginn, vor ca. 2,5 Jahren, waren wir ja noch auf die Yahoo-Daten angewiesen und konnten jede Quelle dringend brauchen. Mit der Entwicklung des Crawlers wurde dies praktisch überflüssig, wir haben es allerdings noch aktiv, da sich so hin und wieder noch ein extra Link findet.

7. Wie häufig wird der Link-Index refreshed? Also wie oft werden alle Links auf Backlinktest.com validiert und neue Links erfasst?

Also der Refresh läuft eigentlich permanent 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Wir spielen da für gewöhnlich nix ein, die Daten werden also in „Echtzeit“ aktualisiert. Findet der Crawler was Neues zu deiner Domain und du fragst 1 Minute später ab, wird der Link angezeigt. Zur Validierung: Wenn der normale Test gestartet wird (nicht Quickcheck), prüfen wir jede einzelne Linkquelle auf Validität. Das macht sonst glaub ich keiner am Markt. Ist z.B. der Server nicht erreichbar, auf dem eine Seite mit einem Backlink zu dir liegt, merken wir das. Oder natürlich, wenn der Link weg ist bzw. der Server einen Timeout produziert. Dass lässt sich aber nur mit Seiten bewerkstelligen, deren Domainpop geringer als 1500 ist. Denn die Validierung aller Links dauert recht lang. Um die Wartezeit erträglich zu halten, haben wir diese Grenze eingeführt. Seiten mit größerer Domainpop werden automatisch im Quickcheck gestartet. Eine Domainpop von über 1500 haben aber ohnehin die wenigsten Seitenbetreiber, so dass das kaum ein Nachteil seien sollte.

8. Der Dienst socialyser.de ist an Euren Backlinktest angeschlossen bzw. wird im unteren Bereich nach der Abfrage darauf hingewiesen. Vielleicht kannst Du kurz auf diesen Dienst eingehen und was ihr in Zukunft hier noch vor habt?

Der Socialyser ist, um da eine einfache Metapher zu bemühen, so eine Art Backlinkchecker für Social-Counts. Man kann mit dem Tool in wenigen Minuten feststellen, wie viele Interaktionen die Seite insgesamt aufweist oder welche Seiten besonders „gut ankommen“. Interessant auch, wenn Buttons ohne Counteranzeige oder gar keine(!) eingesetzt werden. Die Konkurrenz kann auf diese Weise natürlich auch gecheckt werden. Dein jüngster Artikel zum SEO-Day 2012 lief demnach also bisher am zweitbesten. Zum Thema Social Signals, gibt ja bereits eine Studie. Diese deutet darauf hin, dass hier ein erheblicher Einflussfaktor auf das Ranking bestehen könnte. Der Einfluss bzw. die Korrelation (und damit die vermutete Kausalität) ist den Ergebnissen nach sogar größer als von Backlinks. Darüber wird freilich noch heftig gestritten. Ich persönlich glaube, es ist mittlerweile Teil im Repertoire an Rankingsignalen bei Google, jedoch noch nicht in dem Umfang. Das könnte sich allerdings in einigen Jahren ändern. Es könnte also für Seitenbetreiber durchaus sinnvoll sein, beide Entwicklungen im Auge zu behalten und nicht nur die der Backlinks. In Kürze wird es noch eine Historie geben, die den Verlauf bzw. die Entwicklung widerspiegelt. Wer also seine Domain regelmäßig checkt, wird in einem Chart diese ablesen können. So in der Art gibt es weltweit meines Wissens noch kein vergleichbares Tool. Auch können alle im englischsprachigen Raum jeweils immer nur eine einzelne URL und nicht ganze Projekte testen, Oder sogar mehrere Projekte miteinander vergleichen.

Socialyser Screensho

Fox-Tutorials.de unter der SOCIALyser Lupe

socialyser social media count

Socialyser Eingabemaske. Für eine einfache und schnelle Social Media Count Abfrage sehr nützlich.

 

Hier geht’s zum Social Media Count-Tool: SOCIALyser.de

9. Bietet Ihr beim Backlinkchecker eigentlich eine API an?

Ja, seit einiger Zeit bieten wir auch Dritten an, die Möglichkeit die Domainpop und Linkpop für eigene Projekte zu verwenden. Und zwar kostenlos im Zuge einer Partnerschaft. Wer also z.B. eine Seite mit zum Thema „Expired Domains“ hat, kann seinen Besuchern so auch Daten zur Backlinkstruktur liefern. Wer Interesse hat, kann sich gerne melden. Die Abfrage ist extrem simpel programmiert und schnell.

10. Was ist eigentlich Euer Kerngeschäft bzw. womit verdient Ihr Eure Brötchen? Die Werbeeinnahmen der Tools werden Euch nicht alleine über Wasser halten können, oder doch?

Nein leider nicht. Beim Crawler blutet einem als Betriebswirt schon das Herz. Das ist definitiv noch ein Zuschussgeschäft und die schwarze Null noch weit, weit entfernt. Wir sehen das aber eher als langfristige Geschichte. Vielleicht werden wir auch noch ein paar Tools „drumrum“ entwickeln. Wenn man sich immer erst Gedanken macht, wie man mit einem Projekt genug Geld verdient, ist man meiner Meinung nach zu gehemmt in der Kreativität. Ansonsten entwickeln wir Webprojekte für Kunden und haben noch ein paar eigene Portale, wie etwa die schon angedeutete „Seojobboerse“.

11. Die für mich interessanteste Frage zum Schluss. Was ist Deine Motivation ein derartiges Tool kostenlos zur Verfügung zu stellen?

Die Frage ist einfach zu beantworten. Für die eigenen Projekte brauchte ich früher auch immer mal die Ergebnisse eines Backlinkcheckers. Und die damals kostenlos verfügbaren, waren mir einfach irgendwann nicht gut genug. Und ein Abo der bekannten kommerziellen Tools kam für meinen geringen Bedarf nicht in Frage. „Das kann man noch optimieren“, war also der Antrieb für die erste Version. Zu der Zeit noch auf Yahoo-Basis, was zumindest die Entwicklung damals etwas erleichterte. Zudem spielten natürlich auch der Reiz des Machbaren und die Herausforderung eine tragende Rolle.

So wir sind am Ende angekommen. Herzlichen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg mit Backlinktest.com

SEO-Day 2012 ReCap – Konferenz, Networking & Tischfussball!

SEO Day Recap 2012

Alles begann mit dem Tischkickertunier am Vorabend des SEO-Day. Meine Vorfreude war wirklich ungebremst und nach wenigen Sekunden hatte ich meine ersten Hugs an meine SEO-Lieblinge schon verteilt :) Es war herrlich, endlich ist Sonntag und ich kann wirklich ausgeschlafen am ReCap Artikel feilen. Freitag und Samstag, die beiden Folgetage des SEODays haben sehr viel “Du-wurdest-markiert”-Aktivität auf Facebook erzeugt. Jetzt habe ich mal ein paar Fotos rausgezogen und im Artikel schön verteilt :) Viel Spaß beim Lesen – achtet auf den Disclaimer unten, damit ich Euren ReCap hier zusätzlich aufliste.

SEO Day 2012 – Video-Interview & Warmupping mit Tobias Fox

Die Video-Begrüßung am SEO-Day direkt im Stadion. Im Film schön zu sehen ist das Rheinenergiestadion und die Zuschauer, während Fabian Rossbacher alle Besucher der Konfernz begrüßt.

Tobias Fox SEO Stuttgart

Siegerehrung Tobias Fox und sein Lasermann Michael mit dem Pokal, zwei Medallien und natürlich den zwei USB-Raketenwerfern sponsored by Textbroker. Danke!

Hier seht Ihr übrigens die zwei Gewinner des SEO-Day Kickertunier 2012. Ausgetragen vom Team Ranking-Check. Eine detaillierte Ausführung des Kickertuniers gibt es im Ranking-Check ReCap 2012 hier zu sehen. ReCap vom Kickertunier 2012 SEO-Day aka Lasermann!

SEO-Day-Recap

Die Jungs von OnPage.org haben coole Fotos gemacht. Hier Niels Dörje mit Martin Missfeldt. Alle Fotos könnt Ihr auf der Facebook-Page von OnPage.org bestaunen: https://www.facebook.com/OnPage.org

Charakterisierung SEO-Day

Der SEOday hat mit insgesamt über 670 Teilnehmern eine erfolgreiche zweite Runde hingelegt. An dieser Stelle ein Dankeschön an Fabian, Christian Weiß und Kai Henkelmann für eine super SEO-Konferenz. Die Organisation und das Catering waren wirklich einwandfrei. Der SEO-Day ist für mich in erster Linie ein Event für angenehme Gespräche, lustigen SEO-Schlagabtausch gemischt mit ein bisschen Urlaubsfeeling. In den Vorträgen habe ich (und viele andere, mit denen ich gesprochen habe) keine bahnbrechenden News mitgenommen. Trotzdem waren die Vorträge stilistisch, rethorisch und inhaltlich sehr hochwertig! Ein SEO-Experte wird nicht viel Neues erfahren, ich schiebe das mal auf die vielschichtige Besuchergruppe, die dem SEOday 2012 beiwohnte. Der Campixx-Charakter hat bei so einer großen Anzahl Business-Besuchern eben nicht so viel Platz. Eine Ausnahme ist der Vortrag von Karl Kratz, der auf erstaunliche Art eine mathematische Funktion für das “Linkless Outranking” sehr humorvoll vorstellte.

Meine 3 persönlichen Inhaltsfavoriten

Johannes Beus von Sistrix: Eine schöne Darstellung von Google und der Kommunikationspolitik. Thematisiert wurde Googles Börsendruck und das Bestreben die Geschäftsfelder und damit auch den Umsatz zu steigern. Beispiele waren der Kreditkartenvergleich in UK, Google Flights in USA und der KFZ- bzw. Autoversicherungsvergleich in Deutschland. Johannes, das war ein Vortrag der besonderen Sorte. Er hat mich zum Nachdenken angeregt und ich fand ihn schön strukturiert. Prima!

Martin Missfeldt – TagseoBlogMartin hat die 5 Phasen zur Erstellung einer Infografik anhand eines eigenen Beispieles gezeigt. Die Linkbait-Typen als letzte Folie hat seinen Vortrag abgerundet.

Karl Kratz: Ohne Worte :) Das muss man einfach selbst gesehen haben… Übrigens zu seinem Core geht es hier entlang: Karl Kratz Core

Tobias Fox Bild und Foto

An der Bar mit Björn, Irina und den beiden Jungs von SEO-United.

Tischfussball – Die Siegerehrung

Tobias Fox SEO Day

Tischkicker SEO-Day 2012 - #1 Tobias Fox und Michael P! :)

Die Jungs von Ranking-Check haben ein Tischfussball-Event im Clusterhaus in Köln auf die Beine gestellt. Am SEOday-Vorabend wurde ein Tischkicker-Tunier in Köln ausgtragen. Insgesamt 32 Teams sind angetreten und nach 2 Spielen in der Vorrunde wurde im Knockout-Verfahren weitergemacht. Das Halbfinale gegen Wolfram von Hokata gegen Ben von Ranking-Check war das eigentliche Finalspiel. Mit einem äußerst knappen 7:6 haben wir es ins Finale geschafft und dann relativ deutlich (7:1) den Pott geholt. Es hat eine Menge Spaß gemacht und das Kölsch, die Currywurst gab es oben drauf. Das Event war sehr, sehr geil und wird auf alle Fälle nächstes Jahr wieder besucht! Special Thanks an Marcel :) You know why!

SEO Day Recap 2012

So sieht der Super-Panel des SEO Day aus. 2012 waren Johannes, Jens, Marcus, Marcus und Dominik am Start. Überraschenderweise einige gute Fragen dabei gewesen :)

Wichtiger Hinweis!

Bitte kurz melden, wenn ich Euren ReCap unten auflisten soll, hatte keine Zeit alle zu recherchieren. Achja, es war mir übrigens auch eine besondere Freude den Felix Beilharz kennenzulernen. Dickes Dankeschön für das nette Gespräch mit Heiner und Constantin von SEO-United – Deutschlands größtes Portal für Suchmaschinenoptimierung :)  By the way….

Andere SEO-Day 2012 ReCaps

Trustagents, OnPage.Org, SEO-United mit Umfrage Voting, Nico auf SEObog.net, (meldet Euch, wenn Ihr hier stehen wollt und wir uns persönlich kennen, versteht sich)

Vielen Dank an Gerald Steffens, der einen sehr schönen ReCap mit Bildern und Videos auf SEO.de veröffentlicht hat.

http://www.klick-it.de/seo-gefluester/linkbaits-frauen-sind-die-randgruppe.html

http://www.dannylinden.de/blog-einstand-und-seo-day-recap/

http://www.seoratio.de/seo-day-recap-2012/

http://internetmarketingagentur.de/seoday-2012-recap-weltweite-einblicke/

SEO Tutorial: Duplicate Content vermeiden vs. XML/HTML Sitemaps

matt-cutts-seo-tutorial

Heute wurde mir die Frage gestellt, ob ich lieber eine XML-Sitemap oder eine HTML-Sitemap für Google benötige und was der Unterschied sei. Prinzipiell kann man die Frage wie Matt Cutts beantworten und sagen:”Hauptsache Du hast eine Sitemap, das ist schon mal viel Wert!”. In dem Webmaster-Video erklärt Matt, dass Google beim Crawlen die HTML-Sitemap als geeignete Einstiegsstelle für tiefe Unterseiten sehr gerne hat. Außerdem sind Sitemaps im HTML-Format für Nutzer und damit auch für die Suchmaschine ein nützliches Instrument der Webseite.

 

SEO Tutorial – XML oder HTML Sitemap?

 

SEO Tutorial – Wie vermeide ich Duplicate Content (DC)?

Der Klassiker von Duplicate Content ist die Startseite mit und ohne www. Außerdem noch mehrere URLs, die zur selben Startseite führen wie beispielsweise diese Liste hier deutlich zeigt:

example.com/index.php

example.com/home

example.com

www.example.com

uvm.

MEINEN RSS ABNONNIEREN – JETZT HIER -> RSS-FEED

Wenn Ihr neue SEO Tutorials auf meinem Blog lesen wollt, dann holt Euch meinen RSS-Feed hier.

Interview mit Torsten Rückert von SEOkicks.de

seokicks-backlink-checker-logo

Mit SEOkicks.de gibt es einen weiteren kostenlosen Dienst für Suchmaschinenoptimierer, um Backlinkinformationen zu erhalten. Ich habe mit dem Macher hinter SEOkicks gesprochen, um etwas mehr über ihn und sein Tool zu erfahren. Übrigens – wer Lust hat auf ein Interview hier auf Fox-Tutorials, der kann sich gerne bei mir melden.

 

 
1. Stell Dich bitte kurz vor, wer bist Du, was machst Du aktuell? Woher kennt man Dich?

Mein Name ist Torsten Rückert, ich bin 29 Jahre alt und komme ursprünglich aus Düsseldorf. Nach meinem Abi habe ich ab 2002 Wirtschaftsinformatik an der TU Clausthal in Niedersachen studiert und parallel dazu ein Gewerbe angemeldet und erste größere Internetprojekte umgesetzt. Am Ende des Studiums hat es mich 2006 dann zu JobScout24 nach München verschlagen, wo ich bis 2009 das Online Marketing Team unterstützte. Zusammen mit Sepita Ansari habe ich dort einige schöne SEO Projekte umgesetzt, am Ende hat es uns aber beide in die Selbstständigkeit gezogen. Heute betreibe ich mehrere Internetseiten in ganz unterschiedlichen Bereichen, wobei SEO natürlich fast überall eine wichtige Rolle spielt.

 
2. Für alle, die sich für die Materie interessieren. Wie genau funktioniert eigentlich Dein Crawler? Und welche Art von Crawler nutzt Du für SEOkicks.de?

Das grundsätzliche Prinzip ist eigentlich relativ einfach: Jeder Crawler ruft definierte Internetseiten ab und erfasst alle Verlinkungen, die er dort findet. Externe Links werden dabei zusammen mit den relevanten Link-Attributen (Nofollow-Status, Linktext, usw.) persistent abgespeichert, um sie später über die SEOkicks Website bzw. per API zugänglich zu machen. Da das Internet allerdings bekanntermaßen sehr groß ist, besteht die Herausforderung weniger in der technischen Umsetzung des Crawlings, sondern eher darin zu erkennen, welche Internetseiten besonders relevant sind und dementsprechend oft und tief gecrawlt werden sollten.

 
3. Für Milliarden von Datensätzen benötigt man richtig fette Rechenpower und gut strukturierte Datenbanken. Wie ist das technische Setup von SEOkicks beschaffen?

Viel wichtiger als die Rechenpower sind die verfügbare Bandbreite sowie der verfügbare Speicherplatz. In unseren ersten Testläufen umfasste die Datenbank lediglich 300 Mio. Datensätze, damit kann mal selbst mit einem 49€-Rootserver noch problemlos umgehen. Die Speicherung von 25 oder 50 Mrd. Linkdaten stellt einen dann vor etwas größere Herausforderungen. Insgesamt halte ich unser System aber für sehr effizient, weshalb der Betrieb auch mit vergleichsweise geringen Kosten verbunden ist.

 
4. Aktuell kann man mit SEOkicks die IP-Pop, Linkpop, Domainpop, ClassC-Pop, Linkziele, Ankertexte und Nofollow-Status je Link abfragen und zusätzlich als CSV exportieren. Planst Du weitere Funktionen einzubauen, wenn ja welche und wann?

Weitere Funktionen sind geplant, allerdings mache ich in diese Richtung in der Regel keine Vorankündigungen. Neue Funktionen werden entwickelt, getestet und gehen online, sobald es an der Zeit dafür ist. Jeder Nutzer darf aber jederzeit gerne Feedback einbringen, speziell auch zu gewünschten Funktionen. Nahezu alle Weiterentwicklungen der letzten Monate gehen auf die Wünsche der SEOkicks Nutzer zurück.

 
5. Du hast mit SEOkicks.de einen kostenlosen Dienst erschaffen, um eine AdHoc Backlink-Analyse zu starten. Planst Du weitere SEO-Funktionen (Onpage-Check…) zu implementieren?

In diese Richtung ist nichts geplant, der Fokus von SEOkicks soll weiterhin auf der Analyse von Backlinkprofilen liegen. In diesem Bereich gibt es auch noch ausreichend Potenzial für weitere Entwicklungen, es kommt also ganz sicher keine Langeweile auf.

 
6. Sind Deine Linkdaten ausschließlich selbst erfasst, oder nutzt Du zusätzliche API-Funktionen von Dritten, um Deine Daten anzureichern?

Alle Daten werden von unseren Crawlern selbst erhoben, Daten aus Drittsystemen nutzen wir nicht und planen auch nicht dies zu tun. Andersherum werden unsere Daten aber bereits heute von vielen Drittsystemen verwendet.

 
7. Wie häufig wirst Du Deinen Link-Index refreshen? Also wie oft wirst Du alle bestehenden Links validieren und neue Links erfassen?

An diesem Punkt wird derzeit noch am meisten gearbeitet. Im Moment finden lediglich etwa zwei größere Updates pro Monat statt, das Ziel kann aber nur bei täglichen Updates liegen. Ich denke es werden noch einige Wochen oder vielleicht auch Monate vergehen bis wir hier angekommen sind, zwei Updates im Monat sind mir persönlich aber eindeutig zu wenig.

 
8. Der relativ bekannte Dienst Seitwert.de bezieht nun auch Deine Backlinkdaten. Vielleicht kannst Du etwas zur Kooperation mit Seitwert erzählen.

Seitwert nutzt die SEOkicks API schon seit einiger Zeit zur Ermittlung der Backlinkwerte, allerdings gibt es unglaublich viele weitere und zum Teil sehr bekannte Tools, die ebenfalls unsere API nutzen. Leider wird das in den allermeisten Fällen nicht an die Nutzer kommuniziert, das sind aber Entscheidungen die man respektieren muss. Aus diesem Grund möchte ich generell nicht näher auf unsere Kooperationen eingehen.

 
9. Wird SEOkicks.de in Zukunft Geld kosten bzw. denkst Du darüber nach ein Freemium-Modell daraus zu machen?

Die Frage liegt auf der Hand und seit es SEOkicks gibt wird sie mir regelmäßig gestellt. An meiner Haltung hierzu hat sich aber bisher nichts geändert: SEOkicks sollte möglichst vollständig kostenlos sein und so lange das machbar ist wird es auch keine Änderungen geben. Glücklicherweise sind nahezu alle größeren API-Partner bisher dazu bereit gewesen aus freien Stücken eine angemessene Nutzungsgebühr zu entrichten, um den dauerhaften Betrieb zu unterstützen. Ich hoffe, dass wir auch in Zukunft auf dieser Basis weitermachen können. Natürlich ist der Reiz groß, das System durch immer mehr Crawler immer leistungsfähiger zu gestalten. Es ist aber nicht mein Ziel ein leistungsfähiges System zu schaffen, das am Ende nur von wenigen Nutzern ausgereizt werden kann. Seit kurzem ist es allerdings möglich Bannerplatzierungen in der SEOkicks Trefferliste zu buchen. Ich hoffe, dass dies künftig den finanziellen Spielraum etwas vergrößert und einige neue Crawler hinzugeschaltet werden können. Technisch ist das nahezu per Mausklick möglich, das System kann also sehr gut skaliert werden. Mich würde es zudem freuen, wenn wir interessierten Partnern in Zukunft individuelle Services bieten könnten, beispielsweise automatisierte Exporte bestimmter Daten in einem definierten Format oder auch speziell für einen Partner erhobene Daten. Wir crawlen täglich so viele Websites, dass sich neben den Linkinformationen sicher noch weitaus mehr interessante Daten erheben ließen. Zu beiden Punkten liegen auch schon einige interessante Anfragen vor.

 
10. Die für mich interessanteste Frage zum Schluss. Was ist Deine Motivation ein deratiges Tool kostenlos zur Verfügung zu stellen?

Der Reiz liegt ganz eindeutig in der technischen Herausforderung. Ich habe in anderen Bereichen bereits Systeme umgesetzt, die technisch als nahezu nicht wirtschaftlich umsetzbar galten und der Betrieb eines guten kostenlosen Backlinkcheckers fällt in eine ähnliche Kategorie. Außerdem macht es unglaublich viel Spaß mit so extrem großen Datenmengen zu arbeiten. Sicherlich gibt es an SEOkicks noch vieles zu verbessern, die Basis die heute online ist, gefällt mir persönlich aber schon sehr gut und ich freue mich auf die weiteren Entwicklungen der nächsten Monate.

 

Herzlichen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg mit SEOkicks.de

Ich freue mich über jeden Kommentar, jedes LIKE, Tweetchen und Plüsschen :) Let’s share this Interview! Thank you very much!

SEOkomm 2012 – Save the Date

seo-konferenz-seo-komm

Ein Vergnüngen wird es mir sein, dieses Jahr erneut die SEOkomm in Österreich zu besuchen. Eine hervorragende Gelegenheit zu Netzwerken mit SEO-Profis und hoffentlich wieder spannende Vorträge werden uns wieder erwarten.

Günstigere Tickets für die SEO-Konferenz SEOkomm

Wer beim Ticket-Bestellen diese Code eingibt “FOX12” spart ganze 60.- EUR vom Ticketpreis.

Meine persönlichen Highlights der SEOkomm bisher

  • Die Location “Brandboxx” ist riesig , so hat man viel Platz in Ruhe zu netzwerken
  • Marcus Tandler‘s geniale Keynote war bisher immer bahnbrechend
  • Die Party-Vorabendveranstaltung ist super organisiert und immer voll mit SEOs
  • Die SEO-Vorträge sind hochwertig, von dem was ich gehört/gesehen habe
  • Salzburg als Konferenz-Stadt hat für mich Urlaubsflair, da ich selten in Österreich bin :)
  • Es fühlen sich sowohl Marketingentscheider als auch SEO-Profis angesprochen
  • Das Catering war (vor allem 2011) vom Feinsten und sehr lecker. Mein Highlight waren die Maultaschen mit Parmesan!
  • Die Party inkl. SEO-Band und kostenlosen Getränken mit Essen – Priceless!

Offizielles Video der SEOkomm 2011

Mit viel Aufwand und von Video-Profis einer Hochschule in Salzburg wurde ein Video mit den ganzen Eindrücken der Konferenz, Vorträge, Interviews, Catering, Party und Location gedreht und geschnitten. Die Jungs waren 2011 sogar so schnell, dass am selben Abend der Veranstaltung dieses Video schon fertig war.

Ich freue mich auf die SEOkomm 2012 und hoffe wieder viele bekannte Gesicher anzutreffen!

 

Android Market adé – es lebe Google Play

google-play-

Ganz frisch in der Google-Welt und nun aktiv beworben durch eine dezente Hervorhebung wird Google Play. Der Vorteil, den Google kommuniziert, ist die Geräteunabhängigkeit der Nutzer und das locker leichte Verschmelzen zwischen Tablet, Phone, Desktop-PC und was sonst noch genutzt wird. Im Introducing Video zu Google Play wird schnell klar, dass Google etwas Großes vor hat.

Google Play Video

Interessante Artikel zu Google Play

Abendblatt über Google Play
Google Play als Marktplatz im Rampenlicht – Heise.de

Google Plus Widget Tutorial – I want Social Signals!

Google Plus ID

Ob SEO zunehmend sozial wird, mag für manche Branchen und Themen sicherlich zutreffen. Die Korrelation zwischen Social Signals und SERP-Positionen hat bei genauerer Betrachtung niemanden überrascht. Fakt ist, dass Brands und gut gelistete Seiten auch schon vor dem Social Media Hype in den SERPs oben gelistet waren. Das bedingt natürlich auch eine hohe Anzahl an Social Signals für die jeweilige Seite. Als Beispiel würde ich den SPON (spiegel online) nehmen. Angenommen es gäbe noch keine Likes, Shares, Tweets und Plus-1-Möglichkeiten. Dann können wir trotzdem davon ausgehen, dass der Spiegel weiterhin bei vielen Themen ganz oben stehen wird. Ob die zahlreichen Social Signals, die der Spiegel und andere Seiten täglich sammeln, das Ranking stark beeinflussen ist damit längst nicht bewiesen.

Google Plus Widget für mehr Social Signals

Ich möchte heute mein Google Plus Widget erstellen und Euch in Form eines Tutorials zeigen wie einfach das ist. Ich möchte erst mal nur ein Widget für mein persönliches Google Plus Profil in meinen Blog in der rechten Sidebar integrieren. Ziel soll es sein, dass mich interessierte Leser und SEO-Begeisterte . Vielen Dank für den Tipp mit dem Widget-Code Generator von Eren Kozik. Er hat mir die URI geskyped und dafür ein herzliches Dankeschön. Mehr Infos und Suchmaschinenoptimierung von seopt.de findet Ihr bei Eren.

Google Plus Widget-Code generieren

Wenn Ihr ein Google Plus Widget selber machen möchtet, dann benötigt Ihr eigentlich nur die Profile-ID oder die Page-ID von Eurem Google Plus Profil. Wo findet Ihr die Google Plus ID? Ganz einfach in der URL ist das eine ID mit 21 Ziffern, die Ihr direkt aus der Browser-Zeile herauskopieren könnt. Den Rest könnt Ihr ganz einfach auf WidgetPlus.com erledigen, wo Ihr ganz einfach folgende Dinge in Eurem Widget noch einstellen könnt.

Google Plus ID

Google Plus ID, Quelle: Google Plus

Einstellmöglichkeiten im Google Plus Widget

Folgende Variablen könnt Ihr ganz einfach auf WidgetPlus.com an Eurem Widget konfigurieren.

  • Schriftgröße des Buttons “Hinzufügen”
  • Schriftart der Texte
  • Farbgebung des Widgets
  • Breite des Widgets
  • uvm.

Das Resultat sieht dann so aus am Beispiel von meinem Google Plus Profil “Tobias Fox”.

War das Tutorial hilfreich? Dann Tweete darüber, lese ein weiteres Tutorial oder klicke den +1 Button. JETZT!